News : CeBIT06: Club3D mit Wasserkühlung

, 6 Kommentare

Vor noch nicht allzu langer Zeit machten sämtliche Grafikkartenhersteller um das Thema Wasserkühlung einen großen Bogen. Zu Gefährlich, zu teuer, zu kompliziert für den Käufer und noch viele weitere Ausreden hatten sämtliche Firmen als Einwand parat.

Dies scheint sich die vergangenen Monate jedoch geändert zu haben. So wird es demnächst nicht nur EVGA- oder Gainward-Grafikkarten mit einer Wasserkühlung geben, auch Club3D wird ein entsprechendes Produkt anbieten. Dieses stammt allerdings nicht aus den eigenen Fabriken, der deutsche Hersteller Aqua-Computer wird die Fertigung übernehmen.

Club3D Wasserkühler
Club3D Wasserkühler

Wer einen Blick auf die Homepage der Berliner Kühlspezialisten wirft, wird schnell feststellen, dass die Club3D-Variante identisch zum „aquagratix“ für X1800- und X1900-Karten ist. Club3D möchte den Kühlkörper für rund 60 Euro an den Mann bringen. Wie uns Club3D mitteilte, wird der Wasserkühler nur einzeln erhältlich sein, sämtliche Grafikkarten werden weiterhin mit herkömmlichen Luftkühlern ausgestattet werden. Von dem Kartenhersteller wird es nur den Kühler zu kaufen geben, die restlichen Komponenten für eine Wasserkühlung müssen anderweitig erworben werden.