News : Adobe übernimmt RawShooter-Entwickler

, 16 Kommentare

Adobe hat die Technologien von Pixmantec ApS, einem Anbieter von Software für das Workflow-Management und die Bearbeitung von Rohdaten aus Digitalkameras, übernommen. Die Akquisition soll Adobes Position im Bereich der Rohdaten-Verarbeitung stärken. Details der Übernahme wurden bislang nicht veröffentlicht.

Pixmantec ist ein Privatunternehmen mit Hauptsitz in Kopenhagen und vertreibt mit der RawShooter-Produktlinie eine Software für digitale Fotografie, mit der Bilder im RAW-Format bearbeitet werden können. Neben der Aufbereitung ist in RawShooter auch die Korrektur und Konvertierung der Bilder möglich. Adobe plant, Pixmantecs Technologie zur Rohdatenbearbeitung in Lightroom zu integrieren. Adobe Lightroom soll den kompletten fotografischen Workflow vom Import über die Entwicklung, Verwaltung und Präsentation digitaler Bilder abdecken. Anders als Photoshop richtet sich Lightroom ausschließlich an Digitalfotografen, die ihre Bilder im RAW-Format bearbeiten möchten, so dass Lightroom von Adobe als Ergänzung zu Photoshop CS2 angesehen wird. Neben den bereits erhältlichen Beta-Versionen für MacOS X soll noch im Sommer eine Beta für Windows erscheinen.

Das Produkt Pixmantec RawShooter Premium wird eingestellt. Das kostenlose RawShooter Essentials wird jedoch vorerst weiterhin verfügbar sein, bis das „Lightroom Public Beta“-Programm abgeschlossen ist. Kunden von Pixmantec sollen zukünftig Support von Adobe erhalten und zu bisher nicht näher kommunizierten Konditionen auf Adobe-Produkte für die digitale Bildbearbeitung wechseln können.

Adobe geht davon aus, dass die Akquisition keine wesentlichen finanziellen Auswirkungen haben wird.