News : Kostenpflichtige Videos bei Google kostenlos

, 17 Kommentare

Die Idee ist nicht neu und dennoch konnte sich das Prinzip der werbefinanzierten, kostenlosen Videos im Internet bisher beispielsweise bei Fernsehserien nicht durchsetzen. Im Rahmen eines Feldversuches bietet Google nun ehemals kostenpflichtige Videos durch die Finanzierung über Werbeeinblendungen am Ende der Wiedergabe kostenlos an.

Über den Dienst Google Video sollen so für alle Nutzer kostenfrei Inhalte zur Verfügung gestellt werden. Bisher beteiligen sich jedoch nur wenige Anbieter und Werbetreibende an dem als Test angelegten Feldversuch. Die Werbung erscheint erst im Anschluss an das eigentliche Video, so dass derzeit das Betrachten des Videos lediglich durch einen darüber angesiedelten Banner eingeschränkt und nicht unterbrochen wird. Sollte sich dieses Prinzip für Google auf lange Sicht rechnen, könnte aus dem Test schon bald ein neuer, werbefinanzierter Dienst entstehen.

Das kostenlose Angebot beschränkt sich jedoch auf us-amerikanische Inhalte wie Talkshows, Spielfilme, Dokumentationen und Trickfilme, die aus dem US-Fernsehen stammen und Google von den entsprechenden Sendern kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Die Filme, deren kostenpflichtiger Download ehemals nur in den USA möglich war, wurden in der Vergangenheit zwischen 0,30 und 14,99 US-Dollar zum Download angeboten. Inwiefern sich das Angebot von Tag zu Tag ändert, wie der Titel „Free Today“ suggeriert, ist noch nicht klar.

Bereits im Mai hatte ABC den kostenlosen Download werbefinanzierter Serien wie „Alias“, „Commander in Chief“, „Desperate Housewives“ und „Lost“ über das Internet im Mai und Juni 2006 angekündigt. Die auf die USA beschränkten Inhalte werden jedoch durch Werbeblöcke unterbrochen. Zudem reichten die Serverkapazitäten anfänglich nicht aus, um dem Ansturm auf das Angebot gerecht zu werden. In den USA läuft dieser Service von Disney und ABC vorerst noch bis Ende Juni 2006.