News : ABC bietet Serien kostenlos zum Download an

, 37 Kommentare

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge plant der zum Disney-Konzern gehörende Fernsehsender ABC, in einem zweimonatigen Versuch einige seiner populären Fernsehserien finanziert durch Werbeeinblendungen kostenlos zum Download anzubieten.

So sollen im Mai und Juni Folgen der Serien „Alias“, „Commander in Chief“, „Desperate Housewives“ und „Lost“ am Tag nach der Erstausstrahlung zum Download bereitgestellt werden. Zwar wird man zwischendurch pausieren und zwischen den verschiedenen Kapiteln der Episoden springen können, ein Überspringen der implementierten Werbeblöcke soll aber technisch nicht möglich sein. Erste Werbeverträge hat ABC in diesem Zusammenhang mit AT&T, Ford, Procter & Gamble sowie Universal Pictures geschlossen.

Wer sich nun auch hierzulande auf den Download der Serien gefreut hat, dürfte allerdings mit ziemlicher Sicherheit enttäuscht werden. Die Serien laufen in den USA mehrere Monate früher, so dass die deutschen Rechteinhaber über die ungewollte Konkurrenz aus dem Internet nicht wirklich erfreut sein dürften. Daher ist eine Beschränkung der Downloads auf die USA praktisch sicher.