News : Service Pack 4 für Windows XP in Arbeit

, 64 Kommentare

Glaubt man aktuellen Gerüchten, so wird Microsofts Windows XP noch zwei Mal ein großes Update in Form von Service Packs erfahren. So gesellt sich nach aktuellen Vermutungen zum Service Pack 3 auch ein vierter Teil, der als finale Fehlerbeseitigung fungieren soll.

Das Service Pack 3 für Windows XP ist für die Mitte des Jahres 2007 geplant und soll das dann vom Nachfolger Windows Vista eingeholte Betriebssystem noch einmal fit machen. Microsofts Media Player 11 sowie der Internet Explorer 7 wären Softwareupdates, die mit dem dritten Service Pack zu erwarten sind. Ferner ist wahrscheinlich, dass alle größeren und kleineren Sicherheitslücken mit einem Sammelsurium an Patches geschlossen werden. Dass dies aber kein finales Update ist und ein weiteres Service Pack folgen könnte, das liegt, so munkelt man, daran, dass Windows Vista später erscheint, als lange bei Planungen bezüglich Windows XP gedacht.

So sieht man Windows Vista in Expertenkreisen ebenfalls erst im zweiten Quartal 2007 in den Regalen stehen. Dies würde aber auch bedeuten, dass vor allem Firmen länger auf Windows XP sitzen bleiben, da die Umstellung jener PCs erfahrungsgemäß länger dauert. Damit für diese aber kein Nachteil daraus entsteht, scheint ein Service Pack der Version 4 wahrscheinlich. Dieses soll vor allem Bugs beheben, die mit dem Service Pack 3 eingeführt werden könnten; speziell der Windows Media Player und der neue Internet Explorer wären als Fehlerquellen denkbar. Weitere Neuerung durch das vierte Update-Pack sind indes unwahrscheinlich.