News : Silverstone LC19 für Wohnzimmer-PCs

, 21 Kommentare

Mit dem LC19 hat Silverstone ein Mobile-on-Desktop-Gehäuse vorgestellt, das schon auf der CeBIT06 zu sehen war und vor allem durch seine geringen Abmessungen von 390 x 68 x 348 mm (B x H x T) überzeugen soll. Vor allem die Höhe von nur 6,8 cm schränkt die Auswahl an Hardwarekomponenten und Kühlern allerdings deutlich ein.

Das LC19 bietet Platz für ein µATX- oder Mini-ITX-Mainboard, ein optisches Slimline-Laufwerk und eine Festplatte. Auf dem Mainboard kann mittels Riser-Card eine PCI-Karte installiert werden. Die Belüftung der Hardware und des vorinstallierten, lüfterlosen 120-Watt-Netzteils übernehmen zwei 40-mm-Lüfter sowie die großflächigen Lüftungsgitter im Gehäusedeckel. Die maximale Ausgangsleistung, die verwendbaren Kühler sowie die stark eingeschänkte Belüftung lassen nur die Verwendung von CPUs mit geringer Abwärme, wie z. B. des Intel Pentium M, Intel Core Solo/Duo, AMD Turion oder der VIA-Epia-Plattform zu. Hinter der Aluminium-Frontklappe des Gehäuses, das ansonsten aus Stahlblech besteht, verbergen sich neben der Laufwerksöffnung noch ein FireWire- sowie zwei USB- und zwei Audioanschlüsse.

Das Silverstone LC19 ist in Schwarz oder Silber für etwa 200 Euro im Handel erhältlich.