News : AMD gibt Umsatzwarnung aus

, 52 Kommentare

AMD muss im Zuge des Bekanntwerdens des vorläufigen Ergebnisses für das zweite Quartal 2006 eine Umsatzwarnung ausgeben, da man sich mit einem Umsatzrückgang von neun Prozent im Vergleich zum ersten Quartal konfrontiert sieht.

Auch wenn der Umsatz 1,22 Milliarden US-Dollar betrug, konnte man die eigenen Erwartungen nicht erfüllen. Diese lagen bei rund 1,31 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal konnte AMD den Umsatz jedoch um rund 52 Prozent steigern. Auslöser für das niedriger als erwartete Ergebnis sind die schlechten Absatzzahlen der Desktop- und Mobil-Prozessoren, die hinter den Erwartungen geblieben sind. Neuvorstellungen und Ankündigungen von Intel einhergehend mit einem immer stärkeren Preiskampf bei älteren Modellen kurz vor der Einführung neuer Prozessoren schlugen sich auch auf den Umsatz von AMD nieder.

Der Server-Prozessor Opteron, welcher Ende des Jahres auch in Systemen von Dell zu finden sein soll, konnte laut AMD hingegen neue Rekorde verbuchen. Die endgültigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2006 wird AMD am 20. Juli 2006 bekannt geben.