News : Sony kündigt MICRO VAULT Tiny mit 2 GB an

, 21 Kommentare

Sony Europes Recording Media & Energy Division (RME) hat sein bisher kleinstes USB-Speichermedium angekündigt – den MICRO VAULT Tiny. Die kompakten USB-Speicher sind mit Speicherkapazitäten von 256 MB bis 2 GB verfügbar und aufgrund der geringen Abmessungen und des niedrigen Gewichts besonders für den mobilen Einsatz konzipiert.

Der MICRO VAULT Tiny, der sich direkt an eine USB-kompatible Schnittstelle anschließen lässt, ist 2,4 Millimeter dick und verfügt über ein Gewicht von lediglich 1,5 Gramm. Der MICRO VAULT Tiny unterstützt USB 2.0-kompatible Host-Schnittstellen, genaue Angaben zu den Übertragungsraten machte Sony bisher jedoch nicht. Zum Lieferumfang des Flash-Speichers gehört ein buntes Gummi-Etui, das zusätzlich über einen Clip und eine Schlaufe verfügt.

Sony MICRO VAULT Tiny
Sony MICRO VAULT Tiny
Sony MICRO VAULT Tiny
Sony MICRO VAULT Tiny

Der MICRO VAULT Tiny mit 2 GB Kapazität kann über 500 MP3-Dateien mit einer durchschnittlichen Länge von 3,5 Minuten je Datei bei 128 kbps oder ungefähr fünf Stunden Videomaterial im MPEG4-Format bei 768 kbps speichern. Die vorinstallierte Software „Virtual Expander“ kann die Daten bei der Aufnahme und Wiedergabe automatisch komprimieren, so dass laut Sony bis zum Dreifachen der nativen Speicherkapazität zur Verfügung steht, wodurch sich jedoch die Übertragungsgeschwindigkeit reduziert.

Der MICRO VAULT Tiny ist abhängig von der Speicherkapazität in vier unterschiedlichen Farben erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung (inkl. Mwst.) der 256 MB fassenden Variante liegt bei 24,99 Euro, für die Version mit 512 MB soll der Kunde 29,99 Euro bezahlen, während die 1-GB-Variante 49,99 Euro und das 2-GB-Modell 79,99 Euro kosten wird. Als Verfügbarkeitstermin nennt Sony den Juli 2006.