News : StarForce kündigt neuen Kopierschutz an

, 95 Kommentare

Nachdem im Mai der StarForce FrontLine-Treiber 4.0 das Zertifizierungsprogramm „Designed for Windows XP“ bestanden hatte, gibt StarForce Technologies die Veröffentlichung einer neuen FrontLine-Version des umstrittenen Kopierschutzes bekannt: 4.00.013.003.

Die neue Version ist gleichzeitig ein neues Produkt: StarForce FrontLine Pro DVD-R. Das neue Produkt ist an die FrontLine-Version Pro CD-R angelehnt und soll Software auf DVD-Rs vor Schwarzkopien schützen. Wie bei der FrontLine-Version Pro CD-R wird die Software auf spezielle Datenträger – die StarForce DVD-Rs – kopiert.

Neu bei der FrontLine-Version 4.00.013.003 ist die Option, Lizenzen als REG-Datei zu speichern; damit ist der Kopierschutz an die Software-/Hardwarekonfiguration (FrontLine Pro/Basic Hardware) gebunden. Das Speichern der Lizenz ist im Falle einer Neuinstallation des Betriebssystems wichtig, da ohne Sicherungskopie eine Wiederherstellung der Lizenz nicht möglich ist. Zum Starten der Anwendung auf dem neu installierten Betriebssystem wäre dann eine weitere Aktivierung der Seriennummer erforderlich. Das Speichern der Lizenz in eine Datei kann als obligatorischer Arbeitsschritt definiert oder dem Benutzer selbst überlassen werden. Keine der beschriebenen Funktionen ist jedoch standardmäßig aktiviert. Sie sind bei Bedarf zu aktivieren, wenn eine Projektanforderung gesendet wird.