News : Games Convention meldet Rekordzahlen

, 26 Kommentare

Die Games Convention, Europas Leitmesse für interaktive Unterhaltung, Info- und Edutainment, geht erneut mit Rekordzahlen an den Start. 368 Aussteller aus 25 Ländern (2005: 280 Aussteller aus 15 Ländern) sind nach Leipzig gekommen, um dem Messepublikum ihre Produktneuheiten zu zeigen.

Die genutzte Fläche hat sich dabei um 13 Prozent auf 90.000 Quadratmeter vergrößert. Auch das GC Business Center (B2B) – der Treffpunkt für Handel, Developer, Publisher, Hersteller und Dienstleister – wuchs um 30 Prozent auf 20.000 Quadratmeter. Insgesamt präsentieren die Aussteller rund 200 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. Die Messeleitung rechnet mit weit über 150.000 Besuchern aus ganz Europa. 2005 strömten 136.000 Besucher auf das Messegelände. Auch das internationale Publikum wächst: So werden beispielsweise 7.000 internationale Fachbesucher und 2.500 Journalisten aus 30 Ländern erwartet.

In ihrem fünften Jahr wendet sich die GC der Kunst zu. Die Ausstellungen „Pong.Mythos“, „Machinima“ und „Digital Beauties/Character Design“ erweitern in diesem Jahr das Programm ebenso wie die Präsentation der Kunst- und Designhochschule Burg Giebichenstein, Halle, und ein Maler, der ein Motiv aus Unreal auf zwölf Quadratmeter Hallenboden bannt. Wie in vielen Bereichen der GC kann der Besucher auch hier selbst aktiv werden: Täglich finden im Bereich Machinima und Character Design Workshops statt.