News : Universal Studios: Blu-ray unterliegt HD-DVD

, 87 Kommentare

Schlechte Nachrichten für das Blu-ray-Konsortium: Der Boss der Home-Entertainment-Sparte der Universal Studios, Craig Kornblau, erklärte gestern die „HD-DVD“ zum Sieger im Formatstreit mit der Blu-ray-Disc. Welche Auswirkung dies für das Speichermedium aus Sonys Entwicklung haben wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Diese Entscheidung begründet er vor allem mit drei essentiellen Vorteilen der HD-DVD. So sei das Medium schon jetzt wesentlich besser auf dem Markt etabliert und würde zu humanen Preisen vertrieben werden. Ferner referiert Kornblau die Ergebnisse eines Vergleichstests zwischen drei Filmen, die jeweils auf Blu-ray und HD-DVD miteinander verglichen worden sind. Aus diesem ging die HD-DVD als eindeutiger Testsieger hervor, konnte sie doch mit der wesentlich besseren Bild- und Tonqualität überzeugen. Bei den Blu-ray-Versionen der Filme sei es verstärkt zu Rauschen und Artefaktbildung bei einem insgesamt dunkleren Bild gekommen; die HD-DVD hätte diese Probleme nicht gehabt.

Dies ist für das Konsortium rund um die Blu-ray-Disc und deren ersten Verfechter Sony mit Sicherheit ein schwerer Schlag, schließlich handelt es sich bei den Universal Studios doch um einen sehr großen Filmvertrieb. Zur Verteidigung dieses Mediums sollte man allerdings noch erwähnen, dass neuere Filme, die im VC1-Codec vorliegen, die oben beschriebenen Probleme nicht mehr zeigen, so ein aktuellerer Testbericht. Diese resultierten wahrscheinlich lediglich aus der anfänglichen Verwendung des MPEG2-Formats, was zu einigen Schwierigkeiten führte.

Aber auch wenn die Probleme mit der Bildqualität nicht mehr ins Gewicht fallen sollten, hat die Blu-ray-Disc gegenüber der HD-DVD dennoch die oben beschriebenen weiteren Nachteile. Denn während Toshiba gestern schon die zweite Generation der HD-DVD-Player vorstellte, ist die Entwicklung bei den Abspielgeräten für Blu-ray noch lange nicht so weit. Auch gibt es mittlerweile auf dem US-amerikanischen Markt weitaus mehr Filme im HD-DVD-Format, die darüber hinaus auch noch kostengünstiger angeboten werden.

Der Krieg zwischen den beiden HD-Formaten scheint also noch lange nicht beendet zu sein. Manche mögen vielleicht sogar sagen, dass er jetzt erst richtig anfängt.