News : XpertVision präsentiert „GeForce 7100 GS“

, 22 Kommentare

Der Grafikchip-Hersteller nVidia hat unlängst neue GeForce-Modelle in Form GeForce 7950 GT, GeForce 7900 GS und GeForce 7100 GS der Öffentlichkeit vorgestellt. Im „Entry Level“-Bereich ersetzt nVidia künftig seine „GeForce 6200TC“-GPU durch den neuen Grafikprozessor „GeForce 7100 GS“.

Als einer der ersten Grafikkarten-Anbieter überhaupt stellt der taiwanesische Hersteller „XpertVision“ nun seine beiden neuesten Einsteiger-Modelle auf der Basis des neuen Grafikprozessoren vom Typ „GeForce 7100 GS“ vor. Bei der neuen „XpertVision 7100GS PCIE“ präsentiert der Hersteller zwei Variationen: Ein Modell mit 128 MB DDR2-Speicher sowie eine Alternative mit 256 MB DDR2-Speicher, jeweils mit 64 Bit breitem Speicher-Interface.

XpertVision GeForce 7100GS
XpertVision GeForce 7100GS

Die „XpertVision 7100GS PCIE“ verfügt ferner über nVidias TurboCache-Technologie, welche die Nutzung von bis zu 512 MB Grafikspeicher ermöglicht, sofern das PC-System über mindestens 1 GB Arbeitsspeicher verfügt. Darüber hinaus ist auch diese Grafikkarte SLI-fähig und kann dadurch im Zweierverbund betrieben werden.

Erhältlich ist die Grafikkarte, die auf nVidias G72-Chip basiert, ab sofort zu einem empfohlenen Kaufpreis von 79,- Euro.