News : BitTorrent erstmals größer als eDonkey

, 65 Kommentare

Obwohl fast täglich neue Meldungen über Fahndungserfolge der Polizei gegen illegale File-Sharer auftauchen, steigt der durch Peer-2-Peer-Programme erzeugte Daten-Traffic immer noch an. Laut einer neuen Studie sind es – je nach Tageszeit – in Deutschland zur Zeit zwischen 30 und 70 Prozent des Gesamtaufkommens an Daten im Internet.

Dies meldete die ipoque GmbH, die innerhalb der letzten sechs Monate das Nutzerverhalten der beliebtesten Tauschbörsen im Internet untersucht hat, vor einigen Tagen. Aus der Studie geht dabei ebenfalls hervor, dass BitTorrent erstmals das eDonkey-Netzwerk überholt hat. Mit einem Anteil von über 50 Prozent des P2P-Traffics hat man den Rivalen hinter sich lassen können, der nur noch auf 45 Prozent kommt. Zusammen erzeugen beide Tauschbörsen also 95 Prozent des deutschlandweiten P2P-Datenaufkommens und haben so ältere Netzwerke nahezu vollständig verdrängt.

Am beliebtesten bei den Nutzern seien immer noch Kinofilme, Musik und Computerspiele, so die ipoque GmbH. Auch pornografisches Material wird zu einem nicht zu verachtenden Anteil über beide Netzwerke verteilt. Der Anteil solcher Inhalte ist mit 30 Prozent bei eDonkey allerdings doppelt so hoch wie bei BitTorrent.

Entstanden sind diese Daten auf Basis des Verhaltens von rund 100.000 Haushalten in Deutschland. Ferner kommt man zu dem Schluss, dass die Popularität von P2P-Programmen hierzulande weiterhin ungebrochen sei und gibt zusätzlich an, dass der P2P-Verkehr sogar noch weiter gestiegen ist – und das trotz diverser Aktionen der eigentlichen Rechteinhaber.