News : Catalyst 6.10 Beta mit zwei Neuerungen

, 49 Kommentare

Es ist noch nicht allzu lange her, als der GPU-Spezialist ATi mit dem Catalyst 6.9 den monatlichen Treiber herausbrachte und damit in einigen Applikationen die Performance verbessern konnte. Dennoch fehlte der Version immer noch ein Feature, welches die Radeon-X1000-Karten normalerweise von Haus aus beherrschen.

Die Rede ist von High-Dynamic-Range-Rendering in dem Rollenspiel-Hit Oblivion. Während nur eines der beiden Bildverbesserer problemlos angewendet werden konnte, war es nicht möglich, Anti-Aliasing und HDRR gleichzeitig zu nutzen und das, obwohl die Radeon-X1000-Hardware dies explizit unterstützt. Bis jetzt schaffte der so genannte „Chuck-Treiber“ Abhilfe, der offizielle Catalyst-Treiber musste in dieser Disziplin kapitulieren. ATi hat dementsprechend nachgebessert und ermöglicht mit dem Catalyst 6.10, welcher derzeit allerdings nur in einer Beta-Version zur Verfügung steht, Anti-Aliasing und High-Dynamic-Range-Rendering gleichzeitig in Oblivion.

Davon abgesehen gibt es eine weitere ungewöhnliche Verbesserung. So präsentierte ATi auf dem IDF „FireStream“, eine Technik, die GPGPU-Berechnungen auf einer handelsüblichen ATi-Grafikkarte ermöglicht. GPGPU (General Purpose Graphics Processing Unit) hat dabei nicht die Aufgabe Grafik darzustellen, sondern soll anderweitige Berechnungen, die bis jetzt die CPU übernehmen musste, durchführen. Der Catalyst 6.10 Beta beinhaltet den Support für die neueste Version von Folding@Home (Version 5.05 Beta), einem Programm zur Erforschung von Proteinen, die die Grafikkarte miteinbezieht.

Dabei ist es jedoch von Nöten, dass eine ATi Radeon X1900 oder Radeon X1950 im eigenen Rechner steckt. Weitere ATi-Modelle sollen in kurzer Zeit unterstützt werden. Eigenen Angaben zu Folge soll die Geschwindigkeit der Berechnungen teilweise um das 30fache ansteigen können. Grund dafür ist die vorwiegende Nutzung von Gleitkommaoperationen, was auch das Haupteinsatzgebiet eines 3D-Beschleunigers ist. Interessanterweise soll nicht nur der Catalyst 6.10 Beta, sondern auch der Catalyst 6.5 die Proteinforschung beschleunigen. Weitere interessante Informationen diesbezüglich findet man auf der Folding@Home-Homepage.