News : Creative Xmod: Externe Soundkarte mit X-Fi

, 33 Kommentare

Vor etwa einem Jahr hat Creative seine neue Linie an Soundkarten mit dem Namen X-Fi vorgestellt. Nun erweitert der Multimediaspezialist das X-Fi-Sortiment um eine externe Soundkarte, die komplett ohne Treiber arbeitet und Spitzenklang verspricht.

Basierend auf derselben Technologie, die bereits den vier X-Fi-Soundkarten (Test auf ComputerBase) innewohnt, wird das Creative Xmod einfach per USB-Anschluss mit dem PC, dem Notebook oder dem Mac verbunden und soll fortan gänzlich ohne den Einsatz eines Treibers die Soundausgabe des angeschlossenen Gerätes übernehmen. Aufgewertet werden kann der Klang dabei mit der „X-Fi Crystalizer“-Technologie, welche das Klangspektrum erweitern und so Bässe und Höhen detaillierter Klingen lassen soll, sowie mit „CMSS 3D“, welches Surround Sound beim Einsatz von Stereo Lautsprechern oder -Kopfhörern verspricht. Beide Technologien können nach Belieben hinzugeschaltet und über ein großes Rad in ihrer Intensität eingestellt werden. So sollen selbst MP3-Dateien Studioklang erreichen.

Das Xmod seinerseits bietet Anschluss für mehrere Ausgabegeräte, leider jedoch keine Unterstützung für Surround-Sound-Systeme. Im Lieferumfang des Xmod sind ein Paar Ohrhörer, ein USB-Kabel und ein Benutzerhandbuch enthalten. Creative nennt weder den Preis noch das Erscheinungsdatum, allerdings berichtet CrunchGear von einer Veröffentlichung noch in diesem Monat und einem Preis von 79,99 US-Dollar.