News : Demo zu Battlefield 2142 ist da

, 271 Kommentare

Electronic Arts hat nach dem öffentlichen Beta-Tests gegen Bezahlung nun eine kostenlose Demoversion von Battlefield 2142 veröffentlicht. Sie hat eine Größe von beeindruckenden 1,1 GB und enthält die für 48 Spieler ausgelegte Karte „Sidi Power Plant“.

Auf der Karten dürfen im Multiplayer-Modus die Spielmodi „Titan“ und „Eroberung“ erprobt werden. Eine Single Player-Mission ist nicht enthalten. Der Download der Battlefield 2142-Demo ist aufgrund von Vereinbarungen derzeit exklusiv bei den Kollegen von Worthplaying und 4Players möglich.

Als Grafikkarte werden ATi Radeon 9500 (oder neuer) sowie GeForce FX 5700 (oder neuer) mit mindestens 128 MB Grafikspeicher und Pixel Shader 2.0 vorausgesetzt. Der Prozessor sollte mindestens mit 1,7 GHz takten oder ein entsprechendes Performance-Rating besitzen. Empfohlen werden 3 GHz. In Sachen Arbeitsspeicher sind 512 MB Pflicht, empfohlen sind 1,5 GB. Besitzer einer SoundBlaster X-Fi haben darüber hinaus die Möglichkeit, auf hardwarebeschleunigtes 3D-Audio-Positioning, -Mixing und -Umgebungseffekte zurückzugreifen. Alle X-Fi-Modelle mit Gaming-Modus können darüber hinaus die Audio-Qualitätsstufe „Ultra-High“ auswählen.

Die Vollversion von Battlefield 2142 wird am 19. Oktober 2006 im Handel erhältlich sein.

Battlefield 2142

Zur Story von Battlefield 2142: Im Jahr 2142 hat eine neue Eiszeit die Menschheit ins Chaos gestürzt. Die noch nicht vom Eis bedeckten Landmassen, reichen nicht aus, um die gesamte Bevölkerung der Erde zu ernähren. In der Folge entbrennt ein globaler Konflikt um die Verteilung der letzten nutzbaren Landflächen.

Der Spieler kann auf Seiten der Europäischen Union oder der Pan-Asiatischen Koalition in diesen Krieg ums Überleben eingreifen. Beiden Supermächten steht in Battlefield 2142 ein futuristisches Waffenarsenal zur Verfügung, das die konventionellen Taktiken der Vergangenheit außer Kraft setzt. Neben Battlemechs für den Straßenkampf können die Spieler u. a. hoch entwickelte Luftfahrzeuge, Tarnvorrichtungen für die Infanterie und EMP-Granaten einsetzen.

In Battlefield 2142 können bis zu 64 Spieler gleichzeitig mit- und gegeneinander spielen. Kleinere Gruppen können sich zu Squads zusammenschließen und taktisch agieren und im Commander-Modus besteht die Möglichkeit, aus dem Hintergrund die Schlachten zu dirigieren. Für erfolgreiches Spielen wird man mittels eines erweiterten Rang- und Auszeichnungssystems belohnt und kann zudem neue Waffen freischalten.