News : Quartalsergebnisse von Apple

, 23 Kommentare

Apple, seit Jahren im steilen Aufwind, hat die Ergebnisse für das vierte Quartal des Fiskaljahrs 2006 bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 4,84 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 546 Millionen US-Dollar bzw. 0,62 US-Dollar pro Aktie.

Gegenüber dem dritten Quartal, in dem der Umsatz 4,37 Milliarden US-Dollar und der Netto-Gewinn 472 Millionen US-Dollar betragen hatten, konnte man bei beiden Kennzahlen einen Zugewinn verzeichnen. Im vergleichbaren Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 3,68 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 430 Millionen US-Dollar oder 0,50 US-Dollar pro Aktie erzielt.

Auch die Anzahl der verkauften Endgeräte, ob Rechner oder iPod, konnte Apple erneut steigern. So wanderten 1.610.000 Rechner und 8.729.000 iPods über die Ladentheken. Ein Quartal zuvor waren es 1.327.000 Rechner und 8.111.000 iPods gewesen. Insbesondere bei den Computern fällt der Zuwachs mit 21 Prozent deutlich aus. Insgesamt hat Apple im abgelaufenen Fiskaljahr 39 Millionen iPods und 5,3 Millionen Macs abgesetzt.

Für das Fiskaljahr 2007 zeigten sich sowohl Apple-Chef Steve Jobs, als auch Finanzchef Peter Oppenheimer zuversichtlich.