News : Windows Vista Build 5808 geht an Tester

, 54 Kommentare

Noch im November dieses Jahres möchte Softwareriese Microsoft die fertige Version von Windows Vista an Volumenlizenzkunden ausliefern. Endverbraucher dagegen sollen im Januar 2007 in den Genuss des neuen Betriebssystems kommen. In den letzten Zügen der Entwicklung wurde nun Build 5808 für eine kleine Testergruppe freigegeben.

Kunden im Rahmen des Technology Adoption Program (TAP) haben die neue Version erhalten, die laut unbestätigten Gerüchten auf Englisch für x32 und x64 zur Verfügung steht. Sie wurde vor gut einer Woche am 12.10.2006 um 19 Uhr geschnürt und weicht in der Größe mit 2607,76 MB bzw. 3.621,12 MB nur unwesentlich von der letzten öffentlichen Testversion Release Candidate 2, Build 5744, ab, die es auf 2.552,57 MB und 3.609,21 MB brachte. Die genaue Versionsnummer von Build 5808 lautet:

  • vista_5808.16384.061012-1900_x64fre_client-LRMCxFRE_EN_DVD.iso, 3.621,12 MB
  • vista_5808.16384.061012-1900_x86fre_client-LRMCFRE_EN_DVD.iso, 2.607,74 MB

Weitere Details zu dieser Version sind bisher nicht bekannt, da diese höchstwahrscheinlich mit höchster Geheimhaltung klassifiziert wurde. Schließlich dürfte Microsoft so kurz vor der Fertigstellung endlich die langerwartenden neuen Windows-Sounds, den fertigen Boot-Screen und den vor drei Jahren zu letzt bestätigten Aurora Desktop aktiviert haben, mit denen man die Öffentlichkeit zum Launch überraschen möchte.

Ebenso könnten bei dieser Version bereits die Veränderungen implementiert worden sein, die die Wettbewerbshüter der Europäischen Union und Korea gefordert haben. So wird Microsoft den unter x64 aktivieren Kernel-Schutz „PatchGuard“ mit einem API versehen, mit dem Entwickler von Sicherheitslösungen Zugriff auf den Kernel erhalten. Weiterhin kann das Sicherheitscenter (sowie entsprechende Warnungen) deaktiviert und von Kunden mit eigenen Lösungen ersetzt werden, wenn diese dem Sicherheitscenter im Funktionsumfang entsprechen. Darüber hinaus wird das Welcome Center, welches beim ersten Start von Vista angezeigt wird, um Links erweitert, die auf alternative Sicherheitssoftware hinweisen.

Aufgrund dieser Änderungen wird Windows Vista in Europa und Korea planmäßig Januar 2007 erscheinen können. Auch die Versionen ohne Media Player (Windows Vista Home Basic N und Business N) werden von Anfang an angeboten werden. Die von Korea geforderten Vista-Versionen ohne Media Player, Messenger und mit Links zu Alternativprogrammen umfassen zu Beginn Windows Vista Home Basic K und Business K. Die übrigen Versionen sollen mit Service Pack 1 für Vista im zweiten Halbjahr 2007 folgen.

Update

Wie wir erfahren haben, fehlen auch bei Build 5808 die neuen Windows-Sounds, ein fertiger Boot-Screen oder der Aurora Desktop. Diese Neuerungen werden demanch weiterhin unter Verschluss gehalten. Weiteren Gerüchen zufolge soll Microsoft intern bereits die Buildnummer 5840 erreicht haben. Darüber hinaus gibt es widersprüchliche Aussagen darüber, welche der oben beschriebenen Änderungen an den Sicherheitsfeatures von Vista noch vor dem Service Pack 1 Einzug halten. Hier wird man den Release von Vista abwarten müssen.