News : Hitachi: 2,5"-Festplatte mit 250 GB schon 2007

, 27 Kommentare

Bislang hinkten Festplatten, deren Haupteinsatzort ein Notebook ist, oft ihren großen Desktopschwestern hinterher. Sie drehten langsamer und speicherten weniger Daten. Ab 2007 will Hitachi aber ein Stückchen aufholen und verspricht, Festplatten im 2,5-Zoll-Format mit einer Kapazität von bis zu 250 GB auszuliefern. Bis 2010 sollen es sogar 750 GB sein.

So möchte man im kommenden Jahr eine Notebook-HDD auf den Markt werfen, die bei einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min 200 Gigabyte Speicherplatz bieten wird. Ein weiteres Modell wird 250 Gigabyte bei 5.400 Umdrehungen im Datenblatt stehen haben. Bei beiden neuen Festplatten setzt Hitachi die „Perpendicular Magnetic Recording“-Technologie ein.

Des Weiteren möchte man im kommenden Jahr auch eine Hybrid-Festplatte auf den Markt bringen. Diese wird ein Mischwesen aus einer konventionellen Festplatte und einem Flash-Speicher sein und sich somit an die Möglichkeiten des neuen Betriebssystems Windows Vista anpassen. Dieses kann den integrierten Flash-Speicher nutzen, um Bootzeiten zu verzögern oder Akkulaufzeiten zu verlängern.

Darüber hinaus werden alle neuen Festplattenmodelle mit einer Verschlüsselungstechnik zum Kunden kommen. Um dessen sensible Daten vor den Zugriffen Dritter zu schützen, unterstützen alle Festplatten die AES-Verschlüsselung.