News : Nintendos Wii in seine Einzelteile zerlegt

, 64 Kommentare

Am vergangenen Sonntag startete auch Nintendos neuester Konsolenstreich, die „Wii“, in den USA und legte einen guten Verkaufsstart hin. Die Verkaufszahlen sollen gut gewesen sein und auch Nintendo selbst zeigt sich mit dem Launch sehr zufrieden. Ein glücklicher Kunde konnte es sich jedoch nicht verkneifen, und zerlegte seine Wii in Einzelteile.

Dabei konnten die Kollegen des PopularScienceBlog einige interessante Informationen ans Tageslicht führen und hielten diese auf einer Vielzahl Photos fest. Da Nintendo aber leider Schrauben nutzt, die man nur mit roher Gewalt lösen kann, zerstörten sie leider das eine oder andere Bauteil der Wii, so dass sich diese hinterher nicht mehr zusammenbauen ließ und somit unbrauchbar wurde. Auch die PlayStation 3 wurde vor einiger Zeit in ihre zahllosen Einzelteile zerlegt.

Auf den geschossenen Bildern sieht man unter anderem das optische Laufwerk der Wii-Konsole, das nur über ein dünnes Kabel mit der Hauptplatine verbunden ist. Ferner darf man auch einen Blick auf das Rückteil der Konsole mit dem relativ kleinen Lüfter und den beiden USB-Anschlüssen werfen.

Ebenfalls bildlich festgehalten wurden die beiden WLAN-Antennen und das entsprechende Modul der Konsole.

Wiis WLAN-Antennen und Modul
Wiis WLAN-Antennen und Modul

Das Mainboard, auf dem alle wichtigen Komponenten der Wii verlötet worden sind, ist im Vergleich zu anderen Konsolen recht klein und beherbergt nur wenige Bauteile. Zwei davon sind jedoch essentiell und hören auf die Codenamen „Hollywood“ und „Broadway“. Während ATis für die Wii entwickelter Grafikchip auf den Beinamen „Hollywood“ hört, tarnt sich IBMs PowerPC-Prozessor mit dem Codenamen „Broadway“. Interessant sind dabei die Proportionen beider Chips, denn der Grafikchip aus Kanada hat – mit Heatspreader wohlgemerkt – eine nahezu doppelt so große Fläche wie IBMs CPU.

Alle weiteren Bilder der demontierten Wii-Konsole gibt es beim PopularScienceBlog.