News : Adobe überzeugt trotz Macromedia-Übernahme

, 17 Kommentare

Überraschend deutlich beweist das Software-Unternehmen Adobe in diesem Jahr, dass Übernahmen nicht immer zum Scheitern verurteilt sind. Mancher Experte hatte kurz nach der Übernahme von Macromedia durch Adobe seine Bedenken geäußert – ein Rekord -Jahresumsatz straft diese nun aber Lügen.

„Wir haben einen Rekordumsatz erreicht und konnten zum vierten Mal in Folge den Jahresumsatz im zweistelligen Prozentbereich steigern. Gleichzeitig haben wir Macromedia erfolgreich integriert und bieten auf Basis des zusammengeführten Produkt- und Technologieportfolios Lösungen und Plattformen, mit denen neu definiert wird, wie Menschen mit Ideen und Informationen umgehen“, kommentierte der für Mittel- und Osteuropa zuständige Adobe-Offizielle Fritz Fleischmann das Ergebnis.

Die Zahlen geben ihm Recht: Für das Geschäftsjahr 2006 erreichte Adobe einen Rekordumsatz von 2,5 Milliarden US-Dollar (1,9 Milliarden im Vorjahr), was einem Umsatzwachstum von 31 Prozent entspricht. Damit liegt der Jahresgewinn 2006 nach Steuern bei 504,4 Millionen US-Dollar. Da die Zahlen die im Dezember 2005 abgeschlossene Übernahme von Macromedia berücksichtigen, scheint die Integration tatsächlich gelungen zu sein.