News : EA lanciert neue „Die Sims“-Reihe

, 38 Kommentare

Electronic Arts veröffentlicht am 8. Februar 2007 mit „Die Sims Lebensgeschichten“ den ersten Teil einer brandneuen Sims-Reihe. Diese unabhängigen, für den Laptop optimierten Spiele sollen einen brandneuen Storymodus sowie das klassische Sims-Gameplay mit offenem Ende bieten.

Gut spielbare Handlungsstränge sollen dabei nicht zuletzt weibliche Einsteiger sowie Profis begeistern. Gerade „Die Sims Lebensgeschichten“-Storymodus dürfte vor allem bei den zahlreichen weiblichen „Die Sims“-Fans auf größeren Anklang stoßen, liest er sich zumindest auf dem Papier wie ein klassischer Hollywood-Liebesstreifen: So erzählt „Die Sims Lebensgeschichten“ aus dem Leben von Laura Haselnuss und Lukas Meurer. Der Spieler erlebt in je zwölf Kapiteln eine amüsant-romantische Geschichte mit interessanten Charakteren. Spannenden Erlebnisse voller Romantik, Intrigen und dramatischen Verwirrungen sind da laut EA vorporgrammiert.

Die Sims: Lebensgeschichten

Fast wie bei „Sex and the City“ oder „Verliebt in Berlin“ stellen sich dabei für das Storygenre typische Fragen: Wird Laura ihren Lover Nummer Eins verlassen, um mit Lover Nummer zwei eine Familie zu gründen? Wird der erfolgreiche Unternehmer Lukas je die wahre Liebe finden oder gar denjenigen, der seine Liebespläne immer wieder durchkreuzt?

Dass man bei EA speziell die weibliche Zielgruppe ansprechen will zeigt sich auch daran, dass das Spiel speziell für den Laptop optimiert sein soll. Was genau dies bedeutet, lassen die Verantwortlichen zwar im unklaren – das Frauen aber eher auf dem Laptop als auf dem gemoddeten Superrechner im Hightower spielen, dürfte auf der Hand liegen.

Als weitere Teile der „Die Sims Geschichten“-Reihe sollen übrigens im Sommer 2007 „Die Sims Tiergeschichten“ sowie im Herbst/Winter 2007 „Die Sims Inselgeschichten“ erscheinen.