News : EVGA stellt zwei übertaktete Grafikkarten vor

, 37 Kommentare

Nachdem gestern bereits Sparkle auf den Zug der übertakteten GeForce 8800 aufgesprungen ist und zwei Modelle vorgestellt hat, zieht EVGA nach. Deren neue Modelle setzen dem ganzen sogar noch ein Fünkchen mehr an Geschwindigkeit oben drauf.

Dabei werden die Namen dieser neuen, übertakteten Grafikkarten allerdings immer abstrakter. So hören die neuen Modelle auf die Bezeichnung „EVGA e-GeForce 8800 KO w/ ACS³“. Das ACS³steht dabei für die gewählte Kühllösung, welche die komplette Seite der Karte bedeckt und mit einem Lüfter versehen ist.

e-GeForce 8800 GTX mit ACS³-Kühlung
e-GeForce 8800 GTX mit ACS³-Kühlung

In Sachen Takt geben die neuen EVGA-Karten wohl den Ton an. Das Flaggschiff e-GeForce 8800 GTX KO w/ ACS³ bindet den 1 ns schnellen GDDR3-Speicher mit effektiven 2.000 MHz an. Auch der Chiptakt bleibt mit 626 MHz nicht auf der Strecke. Die kleinere GTS-Version bringt den Speicher immerhin noch auf effektiv 1.700 MHz sowie den Chiptakt auf 580 MHz.

Preisvorstellungen seitens EVGA gibt es auch schon. Die kleinere Variante auf Basis der GeForce 8800 GTS soll für 549 Euro in den Handel kommen, während das Flaggschiff e-GeForce 8800 GTX KO w/ ACS³ für stolze 699 Euro einen neuen Besitzer finden wird. Beide Modelle ergänzen die Palette der Firma, welche bisher schon aus zwei normalen GeForce 8800 sowie zwei Varianten der „Superclocked“-Serie besteht. Letztere taktet dabei sogar wie die hier vorgestellten Karten, setzt aber auf den Referenzkühler.