News : Google zeigt Interesse an Spiele-Werbefirma

, 15 Kommentare

Google ist schon lange nicht mehr nur eine der größten Suchmaschinen der Welt. Mittlerweile macht man einen Großteil des konzerneigenen Umsatzes in anderen Bereichen, zum Beispiel durch den Verkauf von Werbung (Google Ads(ense)). Doch die bisherige Expansion scheint der Führungsetage des Unternehmens noch nicht genug zu sein.

Denn wie CNN Money unter Berufung auf Quellen des Wall Street Journal berichtet, denkt Google angeblich über den Kauf des US-amerikanischen Unternehmens Adscape Media Inc. nach. Dieses vertreibt derzeit Werbung in Videospielen und würde, so CNN, gut in das bisherige Portfolio Googles passen, da das Unternehmen schon jetzt vielschichtig in der Werbeindustrie (Online und Print) tätig ist und man so die Bandbreite des Unternehmens nochmals vergrößern könnte.

Adscape ist in San Francisco ansässig und vertreibt von dort aus eine Technologie, die es erlaubt, Werbung in Videospielen über das Internet auszutauschen – also dynamisch zu gestalten. Mit einem Abschluss der Übernahmeverhandlungen könne man bereits in der nächsten Woche rechnen, so CNN Money. Über einen etwaigen Kaufpreis wurde bislang allerdings noch nichts bekannt. Als Referenz könnte man allerdings die Übernahme von Massive Inc., einem ganz ähnlichen Unternehmen, durch Microsofts im vergangenen Jahr heranziehen. Damals gab man bei Microsofts rund 200 Millionen US-Dollar für den Aufkauf aus.

Neben des Aufkaufs von Adscape Media arbeitet man bei Google derzeit auch an der Erprobung neuer Techniken, die es dem Konzern erlauben sollen, auch Werbung im Radio zu vermarkten. Darüber hinaus plane man angeblich auch den Einstieg in die TV-Werbung und führt aus diesem Grund derzeit angeblich bereits Gespräche mit der US-amerikanischen Senderkette CBS über entsprechende Abkommen. Über dynamische Plakatwerbung in Städten haben wir erst vor wenigen Tagen berichtet.