News : IBM erneut Nummer Eins bei Patenten

, 24 Kommentare

IBM hat sich im Jahr 2006 zum 14. Mal in Folge den Spitzenplatz bei den US-Patenten gesichert. Es wurden in den vergangenen 12 Monaten 3.651 Patente in den USA für das Unternehmen IBM ausgestellt und schlägt damit den Zweitplatzierten um über 1.100 Schutzbriefe.

Besagten zweiten Platz in der Liste belegt Samsung mit immerhin noch 2.453 Patenten. Auf den weiteren Plätzen folgen Canon mit 2.378 und Matsushita Electronics, zu der unter anderem Panasonic gehört mit 2.273. Der Riese Hewlett-Packard belegt mit 2.113 Patenten Platz 5 während Intel mit 1.962 die sechste und Sony mit 1.810 die siebte Position innehält.

Patente sind, wie die Vergangenheit oft gezeigt hat, ein wichtiges wirtschaftliches Mittel. Oft drehen sich Streitigkeiten zwischen Unternehmen nur um die Verletzung oder den Gebrauch von Patenten anderer Firmen, wo immer jede Menge Geld im Spiel ist. Somit sind sie zum Einen eine gute Einnahmequelle, zum anderen auch ein Druckmittel für andere Firmen bei etwaigen Verhandlungen untereinander.