News : Suchmaschinen: Microsoft verliert Anschluss

, 34 Kommentare

Im Bereich der Suchmaschinen zeichnet sich trotz aller Anstrengungen von Seiten Microsofts keine Trendwende ab. Branchenprimus Google dominiert weiterhin unangefochten und auch Yahoo zieht den Redmondern langsam davon.

Laut den gestern vom Marktforschungsinstitut Comscore Networks veröffentlichten neuen Zahlen hat Google auch im letzten Monat des vergangenen Jahres um 0,4 Prozentpunkte zugelegt und hält damit 47,3 Prozent des gesamten Marktes. Damit konnte das Unternehmen seine Marktanteile in 16 von 17 Monaten kontinuierlich vergrößern. Auf dem zweiten Platz folgt mit einem Plus von immerhin noch 0,3 Prozent Yahoo während Microsoft mit 0,5 Prozentpunkten Minus überraschend deutlich an Marktanteilen und damit auch an Anschluss zur Konkurrenz verliert. Da derzeit auch aus Redmond mit keiner nennenswerten Innovation für den Suchmaschinenmarkt zu rechnen ist, dürfte sich diese Konstellation mittelfristig auch nicht sonderlich ändern. Für Microsoft tut sich damit nach dem Musik- und Videoplayer-Segment ein zweiter Bereich auf, bei dem der Gipfelsturm trotz massiver Anstrengungen nicht gelingen will.