News : Telekom senkt Gewinnprognose

, 23 Kommentare

Die Deutsche Telekom hat zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres ihre Gewinnprognose gesenkt, berichtet die Online-Ausgabe des Spiegel. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) werde im kommenden Jahr nur noch 19 Milliarden Euro statt wie bisher geplant 19,7 bis 20,2 Milliarden Euro betragen.

Alles in allem sind die Probleme die gleichen geblieben wie vor gut einem halben Jahr. Grund erster Güte für den Einbruch sind laut Telekom die extremen Wettbewerbsbedingungen im Telefongeschäft, vor allem in der Festnetzsparte. Im Jahr 2006 hat der Riese dort mehr als 2,1 Millionen Kunden an die Konkurrenz verloren und sieht auch die Zukunft nicht allzu rosig. Aber auch das Mobilfunkgeschäft leide, allein in diesem Geschäftsfeld soll der erwartete Gewinn vor Steuern und Abschreibungen um mehr als 200 Millionen Euro sinken. Dort spiele vor allem der Preisverfall eine wichtige Rolle. Die endgültigen Zahlen will die Telekom am 1. März bekanntgeben.