News : Windows Vista: Testzeitraum verlängern

, 19 Kommentare

Am 30. Januar 2007 startet der Verkauf von Windows Vista ganz offiziell, während unter anderem Unternehmen und Universitäten über die Entwicklerprogramme MSDN und MSDNAA schon seit November 2006 in den Genuss der Business-Version von Windows Vista kommen.

Während das Betriebssystem also schon länger zu haben ist, haben die wenigen Universitäten, die im Rahmen der Microsoft Developer Network Academic Alliance (MSDNAA) auf MANIAC-Server zugreifen und damit Vista ihren Studenten bereits zum Download zur Verfügung stellen können, ein Problem: Sie können keine (bzw. nicht genügend) Produktschlüssel (Keys) ausliefern, mit dem Vista aktiviert werden kann.

Jede beliebige Version von Windows Vista kann ohne Produktschlüssel installiert und anschließend 30 Tage kostenlos getestet werden. Nach Ablauf dieses Testzeitraums ist eine Aktivierung unter Verwendung eines zur Version passenden Keys (z.B. Home Premium, Business, Ultimate etc.) erforderlich. Der 30-Tage-Test der Anfang Dezember 2006 installieren Windows Vista-Versionen läuft allerdings nun aus.

Um den Testzeitraum bis zur Verfügbarkeit der Keys zu verlängern, gibt es jedoch einen auf einer MSDNAA-Seite beschriebenen Weg: Der Befehl „slmgr.vbs -rearm“ muss mit Administratorrechten ausgeführt werden. Hierzu in der Suchbox des Vista-Startmenüs cmd eingeben. Anschließend genügt ein Rechtsklick auf das gefundene Programm und die Auswahl „Als Administrator ausführen“. In der Kommandozeile muss „slmgr.vbs -rearm“ (ohne Anführungsstriche) eingetippt werden. Mit Enter bestätigen und der 30 Tage-Test beginnt von neuem. Eine Verlängerung ist auf diese Weise bis zu drei Mal möglich.

An Universitäten, die auf die MSDNAA ELMS-Server setzen, soll Windows Vista Business neuesten Meldungen zufolge mit dem offiziellen Verkaufsstart am 30. Januar 2007, spätestens jedoch am 1. Februar 2007, zum Download zur Verfügung stehen.

MSDNAA: Wann wird Windows Vista verfügbar sein?