News : E-Plus überträgt Mobilfunknetz an Alcatel-Lucent

, 12 Kommentare

Mit E-Plus wird zum ersten Mal überhaupt ein in Deutschland operierender Mobilfunkanbieter den Betrieb des eigenen Netzes an ein externes Unternehmen übergeben. Ein entsprechender Vertrag mit Alcatel-Lucent, das zuletzt wegen des „MP3-Prozesses“ Schlagzeilen machte, wurde laut Unternehmensangaben bereits unterschrieben.

Konkret heißt dies, dass Alcatel-Lucent ab morgen offiziell für die Bereiche Bau, Betrieb und Wartung des Netzes von E-Plus verantwortlich ist. Im Bereich des Netzes bleiben somit einzig die strategisch-wichtigen Geschäftsfelder Netzplanung und Netzentwicklung unter der Führung von E-Plus. Damit bleibt das Unternehmen bei der Auswahl der Mobil-Standorte sowie bei grundlegenden Entscheidungen in Hinblick auf die technische Umsetzung prinzipiell federführend. Im Rahmen des Vertrages wechseln überdies 750 Mitarbeiter den Arbeitgeber. Neben einer Steigerung der Qualität des Netzes erhofft man sich bei E-Plus von der Vereinbarung zudem nicht näher bezifferte Kosteneinsparungen.