News : EA legt Quartalszahlen vor

, 35 Kommentare

Erneut gute Zahlen für das am 31. Dezember 2006 zu Ende gegangene 3. Quartal des Fiskaljahres 2007 hat der PC-Spiele-Publisher Electronic Arts vorgelegt. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal stieg der Umsatz um ein Prozent von 1,27 auf 1,28 Milliarden US-Dollar, der Brutto-Gewinn legte um sechs Prozent auf 811 Millionen US-Dollar zu.

Der Netto-Gewinn lag mit 160 Millionen US-Dollar allerdings deutlich unter den 259 Millionen US-Dollar des Vorjahres. Getrieben wurde der Umsatz im traditionell starken Weihnachts-Quartal maßgeblich durch die Spiele Need for Speed Carbon, FIFA 07, The Sims 2 (Haustiere) und Madden NFL 07.

Während sich Need for Speed Carbon in den Monaten Oktober, November und Dezember weltweit insgesamt über acht Millionen Mal verkauft hat, konnte Madden NFL 07 den Titel des erfolgreichsten PC-Spiels 2006 in den USA erringen. In den USA gingen 2006 über acht Millionen Kopien über die Ladentheke. In Europa wurde die Ehre Fifa 07 zu Teil, das sich seit der Vorstellung im September 2006 über sechs Millionen Mal verkauft hat.

Für das 4. Quartal des Fiskaljahres 2007, das am 31. März endet, erwartet Electronic Arts einen Umsatz zwischen 550 und 600 Millionen US-Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 wurde die Umsatzerwartung auf 3.025 bis 3.075 Millionen US-Dollar konkretisiert.