News : Passiv gekühlte Radeon X1950 Pro von Club3D

, 20 Kommentare

Club3D liefert seit heute zwei besonders leise Grafikkarten aus. Beide Karten sind für die PCI-Express-Plattform gedacht und basieren auf ATi-Chipsätzen. Beide Produkte sind in puncto Lautstärke überarbeitet, eine Lösung sogar komplett passiv gekühlt. Abgerundet werden die Modelle mit HDCP-Fähigkeit und ViVo-Funktion.

Die Club 3D X1950PRO basiert auf dem RV570-Chipsatz von ATi. Die Grafikkarte hat einen auf 700 MHz (1400 MHz effektiv) getakteten 256-MB-GDDR3-Speicher und einen GPU-Takt von 600 MHz. Die Karte kommt mit passiver Kühlung und ViVo-Anschluss auf den Markt.

Club 3D Radeon X1950PRO Passiv PCIe
Club 3D Radeon X1950PRO Passiv PCIe
Club 3D Radeon X1950XT 512MB PCIe
Club 3D Radeon X1950XT 512MB PCIe

Die zweite Lösung ist eine Club3D X1950XT, basierend auf dem aktuellen „R580+“-Chipsatz. Die Grafikkarte hat einen auf 800 MHz (1600 MHz effektiv) getakteten 512-MB-GDDR3-Speicher und einen Chiptakt von 625 MHz – verfügt gegenüber der Pro-Variante aber über die vollen 16 und nicht nur 12 Pixelpipelines. Als Kühlung kommt der Accelero X2 von Arctic Cooling zum Einsatz. Auch die Club3D Radeon X1950XT kommt mit ViVo-Funktion in den Handel. Preise stehen bisher nicht fest, dürften sich aber im Rahmen der Konkurrenzprodukte bewegen.