News : Apple zukünftig mit AMD-Macs?

, 57 Kommentare

Einem Bericht des Inquirer zufolge könnte das Intel-Monopol bei Apple wackeln – eine saftige Chance für Erzrivalen AMD. Neuen Gerüchten zufolge arbeitet man bei Apple angeblich bereits unter Hochdruck an einem „Mac-mit-AMD-Technologie“.

Dass man sich bei Apple kurzerhand von Exklusiv-Partnerschaften trennen kann, beweisen die Prozessor-Kooperationen mit Motorola und IBM, die flugs beendet wurden, als die Verantwortlichen nicht spuren wollten. So entschieden die Apple-Verantwortlichen kurzerhand, innerhalb von einigen wenigen Monaten auf die x86-Architektur umzusteigen. Nun könnte auch Intel Zeuge der Inkonsistenz bei den Apple'schen Exklusiv-Kooperationen werden. So entwickelt man bei Apple angeblich bereits seit einiger Zeit an ersten AMD-Modellen.

Begründet zu sein scheint dieser Schritt in der Performance von Intels Produkten. So ist man bei Apple laut Inquirer mit der Leistung der in MacBooks und Mac minis integrierten Grafikchips nicht zufrieden. Denkbar wäre deshalb unter Umständen ein Einsteiger-Mac mit AMD-Prozessor und Nvidia-Grafikchip. Was wirklich an den Gerüchten dran ist, wird wohl erst die nähere Zukunft zeigen – bei Apple gibt man sich bisher dieses Thema betreffend bedeckt.