News : Asus zeigt externen PCIe-Grafikkartenadapter

, 66 Kommentare

Bereits Anfang des Jahres hat Asus einen externen Grafikkartenadapter mit dem Namen „XG Station“ vorgestellt. Auf der diesjährigen CeBIT wird diese Innovation für Notebooks nun auch dem Publikum präsentiert. Das vorgestellte Modell war mit einer nVidia 7900GS bestückt und verachtfachte die Leistung des hauseigenen Notebooks.

Das externe Modul, welches mittels ExpressCard-Erweiterungs-Slot an das Notebook angeschlossen und so zwischen Notebook und erforderlichen externen Monitor geschaltet wird, beherbergt jedoch nicht nur eine über den herkömmlichen PCI-Express-Slot angeschlossene Grafikkarte, sondern bietet zudem einen Anschluss für Kopfhörer, die Möglichkeit die Master-Lautstärke des PCs zu regeln und zeigt auf dem 4-Zoll-LCD neben dem GPU-Takt auch die Temperatur des Grafikchips sowie die aktuelle Framerate und die Drehzahl des internen Lüfters der XG Station an.

Asus XG Station mit GeForce 7900GS

Während das U5-Notebook von Asus mit integrierter Grafik des i945GM-Chipsatzes lediglich 539 Punkte im 3DMark05 erzielt, steigert sich dieser Wert mit angeschlossener XG Station auf 4493 Punkte. Die XG Station mit integrierter 7900GS wird voraussichtlich im zweiten Quartal zu einem bislang unbekannten Preis in den Handel kommen.