News : AVM FRITZ! Mini: Telefon, MP3-Player und Internet

, 17 Kommentare

Mit FRITZ! Mini präsentiert AVM auf der CeBIT ein neuartiges Handgerät mit kabelloser WLAN-Verbindung zu FRITZ!Box und Heimnetzwerk. Das Gerät dient dabei zugleich als Schnurlostelefon, Music-Player und Internet-Infodienst.

Mit FRITZ! Mini lässt sich neben Festnetzgesprächen bei VoIP auch HD-Telefonie (Linear PCM 16 und PCMA 16 mit 16 kHz Abtastrate) verwenden. Das neue, portable Produkt von AVM empfängt zudem kabellos Internetradio, Podcasts und Musikstreams und kann diese über Kopfhörer oder über die Hi-Fi-Anlage wiedergeben. Die Musik kann so wahlweise auf Festplatte, Mediaserver, MP3-Player, USB-Speicher oder im Internet liegen. FRITZ! Mini benachrichtigt den Benutzer des Weiteren über eingegangene E-Mails und zeigt RSS-Nachrichten. Dazu vereint FRITZ! Mini in seinem schwarzen Gehäuse WLAN nach 802.11g mit integrierter Antenne und WPA-Verschlüsselung, ein LC-Display mit 64.000 Farben, Hi-Fi-Klinkenausgang für Kopfhörer oder Stereoanlage, eine Tastatur für die Navigation und das Wählen, Lautsprecher und Mikrofon sowie einen Systemstecker. Als Basisstation für FRITZ! Mini dient die FRITZ!Box Fon WLAN 7170. Sprach-, Musik- und Steuerdaten werden dabei über eine WPA-verschlüsselte WLAN-Verbindung übertragen. Eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 erlaubt die Anmeldung von bis zu sechs FRITZ! Minis und unterstützt drei gleichzeitige Streams. Die persönlichen Einstellungen für Telefonnummern, Adressbuch, E-Mail, RSS-Feeds, Podcasts und weitere Funktionen können so vom Anwender am PC vorgenommen werden. Beim Einsatz von FRITZ! Mini selbst kann der Computer dann allerdings ausgeschaltet bleiben. Die Standby-Zeit von FRITZ! Mini liegt bei circa vier Tagen, die Einsatzzeit soll je nach Anwendung zwischen drei und bis zu sechs Stunden betragen.

AVM FRITZ! Mini
AVM FRITZ! Mini

Das neue AVM-Produkt ist im Laufe des zweiten Quartals für empfohlene 119 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehören Stereokopfhörer und eine Ladeschale.