News : Apple mit drastischer Gewinnsteigerung

, 40 Kommentare

Apple hat gestern am späten Abend die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2007, das am 31. März 2007 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 5,26 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 770 Millionen US-Dollar bzw. 0,87 US-Dollar pro Aktie.

Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 4,36 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 410 Millionen US-Dollar oder 0,47 US-Dollar pro Aktie erzielt. Analysten hatten mit einem Umsatz von 5,17 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn je Aktie von 64 Cent gerechnet. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 43 Prozent.

Apple hat im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2007 1.517.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 36 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 10.549.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 24 Prozent mehr als in Q2/2006.

An der Börse legten die Apple-Aktien nach Bekanntgabe der Zahlen kräftig zu und erreichten nachbörslich mit 102,40 US-Dollar einen neuen Höchststand.