News : BenQ stellt überarbeitete 17"- und 19"-LCDs vor

, 25 Kommentare

BenQ präsentiert im 17- und 19-Zoll-Display-Bereich ab sofort seine Nachfolge-Modelle FP72ES, P73ES, FP73GS, FP92ES, FP93ES und FP93GS – alle erkenntlich an dem zusätzlichen „S“ in der Produktbezeichnung. Alle Displays bieten einen erhöhten Kontrastwert, Blickwinkel und mit 5 ms eine schnellere Reaktionszeit.

Im Inneren der BenQ Displays arbeiten TN-Panels mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten. BenQ bringt mit den neuen Panels kontraststarke Displays auf den Markt, die Bilder mit einem Kontrast von 800:1 bzw. 1000:1 zeigen. Hohe Kontrastwerte sind bei Displays besonders wichtig, da sie die Lesbarkeit, Ergonomie und Bildqualität deutlich verbessern. Die 17- und 19-Zöller bieten eine Helligkeit von 300 cd/m² und ermöglichen ein brillantes Bild in jeder Umgebung. Mit einer Reaktionszeit von 5 ms zeigen alle Displays auch schnelle Bewegungen schlierenfrei. Der Blickwinkel von 160° ermöglicht einen klaren Blick aus jeder Perspektive. Die neuen BenQ Displays sind sowohl mit einer Sub-D- als auch mit einer DVI-Schnittstelle ausgestattet.

BenQ FP93GS
BenQ FP93GS

Laut BenQ sind die LCDs ab sofort verfügbar. Die 17-Zöller FP72ES inklusive Lautsprecher kostet wie sein Bruder FP73GS 189 Euro, der FP73ES ist mit 199 Euro etwas teurer, bietet aber die Höhenverstellbarkeit des Bildschirms. Bei den 19-Zöllern geht es mit dem FP92ES (inkl. Lautsprecher) für 219 Euro los, das Modell FP93GS kostet 229 Euro und der höhenverstellbare FP93ES liegt bei 249 Euro.