News : Optische Laufwerke: SATA ersetzt endlich IDE

, 72 Kommentare

Wie das Branchenportal DigiTimes berichtet, werden ab der zweiten Hälfte 2007 erstmals optische Laufwerke mit SATA-Anschluss gegenüber den angestaubten IDE-Produkten den Vorrang haben. Auch wenn der Preis derzeit noch geringfügig höher ist, überwiegen die Vorteile.

Große Komplettsystem-Hersteller wie Hewlett-Packard und Dell ordern seit einiger Zeit vermehrt SATA-Laufwerke und werden in Zukunft fast komplett auf diese umsteigen. Durch die neuesten Mainboard-Chipsätze wird IDE oft nur noch durch einen separaten Controller unterstützt, während SATA als fester Bestandteil eines modernen Mainboards immer verfügbar ist.

Bisher waren die Preise ein negatives Argument für optische Laufwerke mit SATA-Anschluss, weshalb es ihnen nicht so recht gelingen konnte, in den Markt zu drängen. Dabei spielen aber nicht die Herstellungskosten eine tragende Rolle, welche minimal über den Modellen mit IDE liegen, sondern die Preise der Geräte im Einzelhandel bzw. im Einkauf für die Großkunden. Da ist ein Modell mit SATA bis zu 30 Prozent teurer als ein vergleichbares Produkt mit IDE.