News : Google kauft PowerPoint-Alternative

, 29 Kommentare

Mit Zenter hat Google kürzlich einen Hersteller geschluckt, der mit der gleichnamigen Online-PowerPoint-Alternative das Portfolio des Google-Software-Packs ideal ergänzen kann. Für Zenter bedeutet dies das Ende des eigenen Geschäfts und die vollständige Integration in den Suchmaschinengiganten.

Wer dieser Tage versucht, den Service über die offizielle Zenter-Webseite aufzurufen, wird kein ansprechendes Ergebnis erhalten. Wie man bei Google mittlerweile bestätigt, wurde Zenter von Google zu einem nicht näher bezifferten Betrag übernommen.

Wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, hat Google dabei offenbar einen Dienst gekauft, der mit erheblichen Sicherheitsdefiziten zu kämpfen hat. Demnach ist es möglich, über den Browser eine Zenter-Anwenders während der Bearbeitung eines Dokumentes beliebigen Programmcode auszuführen, wenn dieser zuvor eine manipulierte Textverarbeitungsdatei geöffnet hat. In dieser befinden sich den Berichten zufolge HTML-Befehle zur Ausführung eines externen Scripts, mit welchem der Angreifer die privaten Daten des Opfers ausspähen könnte.

Der Kauf stellt einen weiteren Schritt in Googles Bestreben dar, in Zukunft nicht nur E-Mails und Kontaktdaten, sondern sämtliche Dokumente online vorhalten und bearbeiten zu können, ohne dass auf dem Rechner spezielle Programme installiert sind.