News : Shuttle-Barebone mit HDMI-Anschluss

, 24 Kommentare

Mit dem XPC Barebone SG33G5 aus der Glamor Series bietet Shuttle ab sofort einen Mini-PC mit dem High-Definition Multimedia Interface (HDMI) an. Auch die Grundausstattung des kleinen Rechenknechtes kann sich sehen lassen.

„Mini-PCs sind von nun an HD-tauglich und können problemlos mit HD-Bildschirmen verbunden werden“, kommentiert man bei Shuttle den Vorstoß. Dabei basiert der SG33G5 auf Intels G33-Express-Chipsatz mit ICH9DH und Unterstützung von Prozessoren der „Core 2 Quad“- sowie „Core 2 Duo“-Serie, der Pentium-Dual-Core-E2000-Serie und der Celeron-400-Serie. Wahlweise können in dem schwarzen, gebürsteten Aluminiumgehäuse bis zu 4 GB an DDR2-800-Speicher im Dual-Channel-Modus verbaut werden. SATA-Festplatten können mit insgesamt drei internen SATA-300-Anschlüssen oder extern per eSATA verbunden werden.

Außerdem kommt das Barebone SG33G5 mit dem DirectX 9-tauglichen Intel-GMA-3100-Grafikprozessor daher. Der HDMI-Ausgang an der Rückseite des Gerätes unterstützt zur Wiedergabe von HD-Inhalten den Kopierschutz HDCP. Bildschirme mit DVI sind über einen HDMI/DVI-Adapter wie gewohnt nutzbar. Für mehr Grafikleistung bietet das Barebone auch modernen PCI-Express-Grafikkarten Platz. Überdies ist ein 7.1-Audiochip mit Dolby Digital Live! und DTS-Connect-Zertifizierung verbaut. Das Audio-Signal kann hierzu per SPDIF verlustfrei an den angeschlossenen Verstärker übertragen werden.

Shuttle XPC Barebone SG33G5

Eine lange Lebensdauer sollen die Feststoffkondensatoren (Solid Capacitors) auf dem Mainboard gewährleisten. Die Stromversorgung des ganzen Systems übernimmt ein 250 Watt Netzteil. Das Shuttle XPC Barebone SG33G5 ist ab sofort im Handel verfügbar. Die Preisempfehlung von Shuttle liegt bei 359 Euro.

SG33G5-Features im Überblick