News : iiyama stellt 24"-WideScreen-TFT mit HDMI vor

, 48 Kommentare

Mit dem ProLite B2403WS erweitert der japanische Monitorspezialist sein Produktportfolio um ein großformatiges Widescreen-Display. Nicht nur die Auflösung von 2,3 MegaPixel (1.920 x 1.200) soll Kunden zum Kauf bewegen, sondern auch der mit 499 Euro veranschlagte Preis.

Der günstige Preis für ein Modell dieser Größenordnung lässt auf ein TN+Film-Panel schließen. WideScreen-TFTs mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale und IPS- oder MVA-Panel sind von Haus aus gut 150 bis 200 Euro teurer.

Neben der WUXGA-Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten wird die Helligkeit mit 250 cd/qm und der Kontrast mit 1000:1 angegeben. Die Schaltzeit ist mit 5 ms angemessen und soll auch bei dynamischen Bildwechseln und Computerspielen eine gute Bildqualität gewährleisten. Das Display ist zudem um 90° drehbar und verfügt über zwei 2-Watt-Lautsprecher.

ProLite B2403WS
ProLite B2403WS

Neben einem D-Sub Signaleingang bietet der ProLite B24003WS auch eine HDMI-Schnittstelle. Die hochauflösende Schnittstelle eignet sich optimal für den Anschluss an Spielekonsolen, Blu-ray/HD-DVD-Rekordern oder für die professionelle Videobearbeitung. Da iiyama aber explizit keinen DVI-Ausgang angegeben hat, könnte es gut möglich sein, dass dieser fehlt. Bei einem Preis von 499 Euro wäre dies auch nicht das erste Mal der Fall, wie der Preisvergleich Geizhals.at bei dem Modell mit 24-Zoll von Acer aufzeigt. Leider sind noch keine Produktseiten für den neuen Monitor verfügbar, auch kein Shop hat das Modell bisher gelistet. Deshalb lautet die Devise wohl erst einmal abwarten; Ende Juli soll der ProLite B2403WS ja bereits im Handel stehen.