News : Weitere Tests zu Yorkfield & Wolfdale inkl. OC

, 80 Kommentare

Nachdem es bereits am späten Sonntagabend die ersten Ergebnisse zu einem Wolfdale mit 2,33 GHz zu vermelden gab, gibt es zum Wochenstart Berichte über einen gleich schnell getakteten, aber mit doppelt so viel L2-Cache ausgerüsteten Yorkfield. Dazu kommen erste erstaunliche Overclocking-Ergebnisse beider Modelle.

Im Forum von Coolaler wurden von zwei Besucher je einmal der Wolfdale, mit 2,33 GHz, welcher gestern bereits bei den Kollegen von HKEPC im Test war, komplett getestet, als auch der neue 45-nm-Yorkfield mit 2x 6 MByte L2-Cache. Jenes Modell musste sich als übertaktete Variante, und somit auf Augenhöhe, in den vielen Tests dem aktuellen Kentsfield QX6850 stellen – quasi seinem Vorgänger. In identischen Bedingungen (gleicher Takt und Multiplikator) wurden viele Vergleichstest von 3DMark und Sandra, über die Kalkulation von Pi bis hin zu Cinebench getätigt, in denen der Yorkfield stets die Nase vorn hatte.

Yorkfield
Yorkfield
Yorkfield
Yorkfield

Mit dem Wolfdale wurden die gleichen Anstrengungen vollzogen. Das 2,33 GHz schnelle Modell wurde in den Overclocking-Versuchen bereits auf 3,77 GHz getrieben, der Yorkfield erreicht ebenfalls über 3,3 GHz. Inwiefern die Tests mit den „Confidential Engineering Samples“ den Stand der ersten Prozessoren, die in einigen Monaten auf den Markt kommen, widerspiegeln, ist derzeit noch fraglich. Sie bestätigen aber alle Tests, die von HKEPC getätigt wurden, auch wenn viele neue hinzugekommen sind.

Wolfdale Overclocking
Wolfdale Overclocking
Vailidierter CPU-Z-Screen vom Yorkfield (ID : 224968)
Vailidierter CPU-Z-Screen vom Yorkfield (ID : 224968)