News : Apple sperrt iTunes-Alternativen

, 109 Kommentare

Mit der Einführung der neuen iPods hat Apple offenbar den Zugriff auf die Download-Plattform iTunes via Drittsoftware gesperrt. Alternative Programme sollen seit dem keinen Zugriff mehr auf den Dienst haben – vor allem Linux-Benutzer sind damit komplett ausgesperrt.

Bisher war es möglich, mit Drittsoftware beispielsweise via iTunes Multimediadateien einzukaufen. Wie der Blog ipodminusitunes berichtet, wurde diese Möglichkeit mit der Einführung der neuen iPods gesperrt. Linux-Alternativen wie Rhythmbox oder gtkpod aber auch die Windows-Pendants sind seit dem nicht mehr funktionsfähig.

Versuche, die neue, von Apple nicht angekündigte Sicherung von iTunes zu umgehen und die Programme damit wieder zum Laufen zu bringen, sind dem Blog-Eintrag zufolge bisher gescheitert.