News : Google Earth mit verstecktem Flugsimulator

, 82 Kommentare

Still und heimlich haben die Macher von Google Earth in jüngster Vergangenheit offenbar einen kompletten Flugsimulator in die Software integriert, mit dem die Erde gar in zwei verschiedenen Flugzeugtypen erkundet werden kann.

Über die Tastenkombination Strg-Alt-A lässt sich die versteckte Option in dem Dienst unter Windows starten – Mac-Benutzer können dies über die Kombiation Command-Option-A tun. Aus ungeklärten Gründen kann es unter Windows auch notwendig sein, die Kombinationen Strg-A oder Strg-Windows-A zu verwenden. Einmal gestartet, wird der Flugsimulator ins Tools-Menü eingetragen, sodass ein zweiter Start ohne Kombinationstricks herbeigeführt werden kann.

Google Flugsimulator
Google Flugsimulator

Sodann steht dem Benutzer neben einer SR22-Propellermaschine ein F16-Kampfjet zur Verfügung, mit dem die Satellitenbilder-Welt von Google Earth erkundet werden kann. Zur von Flugsimulatoren gewohnt schwierigen Bedienung der Flugzeuge gibt es im Netz gar eine eigene Anleitung.

Was es mit der Integration des Flugsimulators auf sich hat, ist völlig unklar. Da bisher jedwede Ankündigung von Seiten von Google fehlt, ist überdies unklar, ob der Simulator dauerhaft in die Software integriert bleiben wird.

Downloads

  • Google Earth

    4,5 Sterne

    3D-Erdkugel mit gigantischer Zoom-Funktion basierend auf Satelliten-Fotos.

    • Version 7.1.7.2606 Deutsch