News : Wird Apple für neuesten iPod verklagt?

, 53 Kommentare

Mit der Erneuerung der Apple-Palette am Mittwoch ging auch die Vorstellung eines neuen iPods daher, der augenscheinlich auf dem iPhone basiert und mit einem großen Touch-Display ausgestattet wurde. Der Name des „iPod touch“ könnte jedoch für Probleme sorgen, da Apple – einmal mehr – nicht Rechteinhaber des „Touch“-Markennamens ist.

Dieser nämlich liegt bei HTC und ziert eigentlich ein Smartphone des Herstellers. Die Namensrechte für „HTC Touch“ liegen seit dem 25. Mai und für „Touch by HTC“ seit dem 8. August 2007 bei HTC. Das Gerät selbst brachte HTC im Juni auf den Markt. Es wurde eigentlich als iPhone-Killer platziert, da es ebenfalls auf einen Touchscreen setzt und nicht nur Mobilfunkfähigkeiten mitbringt, sondern auch Musik abspielen kann.

HTC Touch
HTC Touch

HTC-Präsident und -CEO Peter Chou kommentierte die Überschneidungen der Namen bisher nicht. Er bestätigte aber, dass es sich bei „HTC Touch“ um eine eingetragene Handelsmarke handelt. Analysten gehen davon aus, dass Apple im Falle eines Rechtsstreit die Auseinandersetzung mit HTC suchen wird. Bereits Anfang des Jahres geriet der Hersteller von Komplettsystemen mit Cisco aneinander. Damals ging es um die Namensrechte an dem Begriff „iPhone“. Apple und Cisco einigten sich außergerichtlich.