News : Apache verliert an Boden gegen Microsofts IIS

, 49 Kommentare

Geht es um die Wahl der passenden Webserver-Software, lag aufgrund der Unterstützung verschiedener Betriebssysteme die Gunst in der Vergangenheit oft bei der freien Open Source-Lösung „Apache“ HTTP-Server. Seit geraumer Zeit ist jedoch ein deutlicher Schwund beim globalen Anteil von Apache HTTP-Server zu beobachten.

Der größte Gegenspieler zu Apache HTTP-Server ist der Microsoft eigene „Internet Information Server“ (IIS), welcher standardmäßig mit den Microsoft Server-Betriebssystemen wie Windows 2000 Server (IIS 5.0), Windows Server 2003 (IIS 6.0) oder demnächst auch Windows Server 2008 (IIS 7.0) mitgeliefert wird.

Verteilung der Webserver im Jahresvergleich
Verteilung der Webserver im Jahresvergleich

Liefen im Januar 2006 noch rund 70 % aller Webseiten im Internet auf Basis von Apache HTTP-Server, sank der Anteil im Oktober 2007 auf lediglich rund 50 % ab. Im Gegenzug konnte Microsofts IIS kräftig aufholen und seinen Anteil von ehemals rund 25 % auf rund 40 % deutlich steigern. Die übrigen Lösungen teilen sich die restlichen 10 % untereinander auf und sind in der Gesamtstatistik eher unbedeutend. Der Grund für diese massive Verschiebung sind die zahlreichen Portale wie Microsoft Live, MySpace.com oder auch Googles Bloggereach. Alle drei zusammen konnten allein in einem Monat einen Zuwachs von ca. eine Millionen Seiten verbuchen. Somit liegen Microsofts IIS und Apache HTTP-Server so dicht zusammen wie zuletzt 1996, in welchem der IIS das Licht der Welt erblickt hat. Insgesamt wurde diese Statistik aus einem Abruf von 142.805.398 Webseiten generiert.