McDonalds wird zum kostenlosen WiFi-HotSpot

Thomas Hübner
72 Kommentare

Die Fastfood-Kette McDonalds hat am Wochenende angekündigt, im Vereinigten Königreich seinen Kunden in insgesamt 1200 Filialen einen kostenlosen Wireless-Highspeed-Internetzugang zur Verfügung stellen zu wollen.

Die Maßnahmen sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein und machen die Fastfood-Kette zum größten kostenlosen WiFi-Internetprovider in Großbritannien. McDonalds möchte mit dieser Maßnahme seine Kundenattraktivität erhöhen und rüstet sich unter anderem gegen Starbucks sowie andere Kaffeeketten, in denen der Internetzugang pro Stunde mit bis zu 6 Pfund (ca. 8,70 Euro) zu Buche schlägt.

McDonalds hat bislang keine Angaben darüber gemacht, ob ein kostenloses Wireless-LAN auch in anderen Ländern Einzug halten wird. Wünschenswert wäre es in jedem Fall.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.