News : Qimonda ordnet OEM- und Retailgeschäft neu

, 7 Kommentare

Mit einer neuen Marken- und Marktstrategie möchte der deutsche Speicherhersteller Qimonda in Zukunft die signifikanten Unterschiede im Kundenverhalten sowie bei Service- und Produktanforderungen von Channel- und Retail-Markt auf der einen und OEM-Markt auf der anderen Seite besser bedienen.

Aeneon Logo
Aeneon Logo

Die Marke Aeneon wird künftig als eigenständige Marke für den Channel- und Retail-Markt geführt und neu als „Aeneon by Qimonda“ positioniert, um das Unternehmen in diesem Markt zu stärken. Das unter anderem die für Overclocker gedachten Xtune-Module umfassende Produkt-Portfolio für den Channel-Markt wird zudem um Strom-sparende Registered DIMMs und Fully buffered DIMMs für Server erweitert, um ein umfassendes Angebot an Speicherprodukten anzubieten und damit weitere Wachstumsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Marke Qimonda wird hingegen exklusiv für Speicherprodukte mit Ausrichtung auf den OEM-Markt stehen.

Ab Anfang November 2007 können Produkte unter dem neuen Brand von Distributoren geordert werden. Während einer Übergangsphase von ungefähr drei Monaten werden sich im Handel Produkte sowohl mit alter als auch neuer Verpackung finden.