News : Telekom plant Preissenkung für Dezember

, 61 Kommentare

Nicht zuletzt aufgrund der weiterhin beinharten Konkurrenz plant die Deutsche Telekom offenbar Preissenkungen im Bereich Mobilfunk und Internetzugang. So soll beispielsweise das DSL-Paket „Call & Surf Comfort“ künftig fünf Euro günstiger werden.

40 statt 45 Euro müssten die Kunden des Ex-Monopolisten dann für das Paket berappen. „Das gilt primär für Neukunden, aber auch für wechselwillige Bestandskunden zum Ende eines Vertrages“, erklärte Timotheus Höttges, seines Zeichens Verkaufsvorstand bei der Deutschen Telekom dem Wochenmagazin Focus.

Außerdem soll auch die Telekom-Billigmarke Congstar günstiger werden. „Ab Anfang Dezember bieten wir ein sehr konkurrenzfähiges Prepaidangebot“, kündigt Höttges an. Dieser Schritt ist wohl nicht zuletzt den jüngsten Preissenkungen bei den anderen Billig-Anbietern in dem hart umkämpften Segment zu schulden. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass Congstar ab dem kommenden Monat ähnliche Konditionen wie beispielsweise simyo oder fonic anbieten wird.

Parallel dazu erklärte Höttges mit Blick auf die weiterhin anhaltende Abwanderung von Kunden, dass der Personalabbau bei der Festnetzsparte T-Home weitergehen werde: „Der technologische Wandel zwingt uns zu Veränderungen – auch beim Personal. Dort, wo Aufgaben wegfallen, finden wir sozial verträgliche Lösungen.“ Eine ungefähre Dimension des geplanten Abbaus ließ Höttges indes nicht durchblicken.