News : Auch Dell und Microsoft bei (Product) RED dabei

, 24 Kommentare

Das von U2-Frontsänger Bono und Bobby Shriver initiierte Projekt (RED) mit dem Ziel finanzielle Mittel zum Kampf gegen AIDS in Afrika zu sammeln kann nach Apple in Form von Dell und Microsoft nun zwei weitere prominente Unternehmen aus der IT-Branche zu den Unterstützern seiner Kampagne zählen.

Die Marke (RED) wurde 2006 ins Leben gerufen, um Unternehmen und Konsumenten für den Kampf gegen Aids in Afrika zu mobilisieren. Bis heute haben (RED)-Partner der Non-Profit-Organisation „Global Fund“ über den Verkauf von (PRODUCT)-RED-Produkten mehr als 57 Millionen US-Dollar gespendet. (RED)-Spenden kommen in Ruanda, Swaziland und Ghana zum Einsatz.

Bono, Mitbegründer von (RED), Bill Gates, Gründer und Chairman von Microsoft, und Michael Dell, Gründer und CEO von Dell, bei der Ankündigung ihrer (RED)-Partnerschaft anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos
Bono, Mitbegründer von (RED), Bill Gates, Gründer und Chairman von Microsoft, und Michael Dell, Gründer und CEO von Dell, bei der Ankündigung ihrer (RED)-Partnerschaft anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos

In Deutschland werden (PRODUCT)-RED-PCs von Dell ab dem 31. Januar auf der Dell-Homepage verfügbar sein. Zu den insgesamt beinahe 30 weiteren Ländern zählen in Europa unter anderem Großbritannien, Frankreich, Österreich, Belgien, Irland, Italien, Spanien, die Schweiz, Dänemark, die Niederlande, Norwegen und Schweden. Dell und Microsoft spenden bei jedem Kauf eines (PRODUCT)-RED-Notebooks von Dell mit Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED dem Global Fund 34 Euro. Jeder einzelne Euro dieser Summe soll in vom Global Fund finanzierte Projekte in Afrika fließen. Eine 34-Euro-Spende ermöglicht vier Monate antiretrovirale Behandlung eines AIDS-Infizierten in Afrika.

(PRODUCT)-RED-Notebooks von Dell sind durch ihre Rot-Akzente und ihr (PRODUCT)-RED-Branding erkennbar. Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED bietet sechs Desktop-Wallpapers, einen Bildschirmschoner, zwei Windows Sidebar Gadgets und eine Windows DreamScene in der (RED)-Thematik. In Europa wird es von Dell zwei entsprechende Notebooks geben. Das XPS M1330 (PRODUCT) RED mit einem Gewicht von unter zwei Kilogramm und einem hochauflösenden 13,3-Zoll-Display wird, je nach Ausstattung, inklusive Versand und Mehrwertsteuer ab 1.199 Euro erhältlich sein. Das XPS M1530 (PRODUCT) RED mit 15,4-Zoll-Display ist u. a. mit integrierter Webcam, Fingerabdruck-Leser und Design-Akzenten wie berührungsempfindlichen Multimedia-Tasten und gebürstetem Aluminium-Look ausgestattet. Es wird ab 1.179 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand erhältlich sein.