News : HD-DVD-Player auch hierzulande mit Preissenkung

, 59 Kommentare

Wie Sascha Lange, Sprecher von Toshiba Deutschland, heute in Hamburg mitteilte, werde der Konzern die Preise für seine Standalone-Player deutlich senken. Abspielgeräte für HD DVDs sind dann auch hierzulande günstiger zu haben, nachdem der Preis in den USA bereits auf ein Rekordtief fiel.

In den USA senkte das Schwergewicht hinter dem HD-DVD-Standard die Preise für die hauseigenen Geräte bereits auf umgerechnet unter 100 Euro. In Deutschland wird dieser Preis jedoch nicht realisiert werden; so sollen der HD-DVD-Player HD-EP30 demnächst für rund 200 Euro (derzeit 269 Euro) und das größere Pendant, der HD-EP-35, für 300 Euro (aktuell 349 Euro) zu haben sein.

Obwohl der Zusammenhang zwischen dem Ausstieg Warners aus dem HD-DVD-Geschäft offensichtlich erscheint und viele in dieser Ankündigung auch die Entscheidung des Formatkriegs sehen, handele es sich bei den Preissenkungen nicht um eine Ausverkaufsaktion, wie der Toshiba-Sprecher verlauten lies.

Toshiba hat im vergangenen Jahr in Europa etwa 200.000 HD-DVD-Player abgesetzt. Der Marktanteil des Konzerns am Gesamtverkauf dieser Wiedergabegeräte liegt dabei europaweit bei 60 Prozent; auf Deutschland bezogen sind es sogar 70 Prozent.